Hat die moderne Frau einen Vibrator? Ist es zu empfehlen oder sollte man doch klassisch bleiben?

Meine persönlichen Erfahrungen mit Minivibratoren sind sehr vielfältig und ich als Frau schätze genau diese Größe der Geräte, wegen der Diskretion und der Handlichkeit. Es gibt viel zu diesem Thema zu sagen und die Formen Vielfalt und das technische Angebot überzeugen mich und auch viele andere Nutzerinnen.  Minivibratoren sind handliche kleine Verführer, sie sind genauso so effektiv und wirkungsvoll wie ihre großen Geräte-Brüder und Schwestern, wenn man das so ausdrücken kann. Zunächst möchte ich einmal über einen Minivibrator berichten, den ich schon seit einiger Zeit im Gebrauch habe und mit dem ich intensive Erlebnisse der Lust genießen durfte. Happy Lola ist mein Favorit, denn diesen Minvibrator setze ich diskret auch am Tag ein. Schon das Gefühl, wenn man das seidenweiche Material berührt und die Oberfläche anfasst, erzeugt bei mir ein warmes und wohliges Gefühl der Lust. Ich weiß was er kann und über die Zeiten hinweg, sind wir richtige Freunde geworden.

Mein Analdildo

Das Angebot der Minivibratoren war noch nie so vielfältig

In Vibratoren an sich sind lustvolle Ideen umgesetzt worden. Die Erfahrungen die genutzt wurden um immer wieder neue Geräte dieses Art zu entwerfen sind sehr vielfältig und vor allem sind die Ideen sehr innovativ. Zum einen bieten diese Geräte heute eine Oberflächenstruktur, die im Vergleich zu klassischen Vibratoren von Vibratorqueen.com sehr angenehm und sehr verführerisch erscheinen.  Minivibratoren bieten die Verkleinerung und mit neuester Technik ausgestattet, erzeugen diese Massagegeräte Lust die man kaum beschreiben kann. Gerade dann, wenn man sich diese Geräte auch noch direkt in die Vagina einführen kann, bekommt man den besonderen Kick. Dazu bieten die Geräte heute Fernbedienungen, bei denen wirklich kein Wunsch der Intensität offen bleibt. Meine persönlichen Erfahrungen zeigen auch, dass mir diese Vibratoren ein mehr an Lust bescheren und in gewisser Weise wurde mein Körper sogar trainiert. Man kann diese Minivibratoren auch als Trainingsgerät für die Beckenboden Muskulatur einsetzen und dann wird über die Zeit der Nutzung der Körper für Lust empfänglicher. So bieten Minivibratoren viele Einsatzmöglichkeiten und gerade wenn eine Frau nach einer Geburt zu mehr Lust finden möchte und ein Training dieser Art nötig ist, sollte sie diese Minivibratoren nutzen und sich etwas Gutes tun.  Es gibt heute Geräte die man äußerlich anwenden kann und es gibt viele Modelle, denen man auf Anhieb nicht ansieht, zu welchem Zweck sie entworfen sind. Das sind die Eindrücke die ich gesammelt habe beim Angebot dieser kompakten Massagegeräte.

Die praktische Anwendung der Minivibratoren

Ich selbst bevorzuge den Mini Vibrator von Happy Lola, denn hier habe ich eine wirklich gutes Gerät bekommen, dass mir neue lustvolle Ideen gebracht hat. Ich habe auch noch einige andere Minivibratoren, wie etwa den Kawaii Maro 3, der eine sehr bewegliche Spitze hat und über seine Rotationen sehr agil ist. Was mir immer sehr gefällt an diesen Geräten ist die Handlichkeit und die Unauffälligkeit, denn ich besorge mir den lustvollen Kick auch einmal am Tag, wenn es passt und ich die Zeit finde. Kommen wir noch einmal zum Happy Lola. Wenn ich einmal sehr intensive Gedanken an erotische Lust habe, dann führe ich mir den Happy Lola schon morgens ein. Schon beim gehen und dem Gefühl diesen Anal Minivibrator in meiner Vagina zu haben, ist es unvorstellbar wie intensiv dieser kleine Lustspender auch ohne Vibrationen seine Kraft entfaltet. Jeder Schritt zu Fuß gelingt dann besonders intensiv und ich merke wie gut es mir tut. Ich kann die Muskeln anspannen und die Kontraktion ist meist dann schon sehr intensiv. Die Fernbedienung habe ich dann in der Handtasche. Wenn ich im Büro angekommen bin, dann nutze ich eine kurze Pause und starte das Programm über diese Fernsteuerung und meine Kollegen wundern sich dann, wie gut ich immer drauf bin. Es weiß niemand von diesem kleinen Geheimnis und das macht die Sache so diskret. Neulich habe ich einmal die Fernbedienung auf dem Schreibtisch vergessen und ein Kollege hat dann gefragt, was ich damit steuere. Eine Frage die mich immer wieder beschäftigt, wie oft kann man den Minivibrator nutzen? Ich zumindest nutze ihn mehrmals die Woche und diesen Kick brauche ich einfach auch, denn das sorgt für Stressabbau.

Vorteile der Anal Minivibratoren

Hier einmal eine Übersicht der eigenen Erfahrungen über Vorteile:

  • sehr gute Produktvielfalt
  • sehr leichter Einsatz
  • effektive Lust mit Diskretion
  • sehr gute Materialien
  • sehr intensive Gefühle
  • spannende Ideen der Lust
  • sehr sicherer Einsatz
  Diese Liste ließe sich natürlich weiter führen und es gibt noch viele weitere Vorteile. Eine weitere Frage ist, wie kann man die Minivibratoren auch beim Sex-Spiel als Paar nutzen?  

Minivibratoren im Einsatz beim Paar; was bringt es?

Ideen können auch gemeinsam entstehen, dass habe ich auch festgestellt und mein Partner interessiert sich sehr für meine Lust. Ich bezeichne meine Minivibratoren als Trainingsgeräte, denn ich habe meine Lustzentren damit richtig auf Vordermann gebracht. Seit ich diese Massagegeräte nutze sind meine Empfindungen einfach stärker und mein Partner profitiert natürlich auch von diesem Training. Solch starke Kontraktionen wie ich sie heute erreiche, habe ich nur über den Einsatz der Vibratoren erreicht. Ich nutze zwar nicht immer nur Minivibratoren, sondern besitze auch noch einige andere Modelle, jedoch muss ich sagen dass alle Geräte dazu beigetragen haben meine Libido zu verbessern. Sei es bei den eigenen Lustempfindungen und auch bei der Agilität meines Körpers. Vibratoren sind nicht nur einfach dazu da Lust zu empfinden, sondern Lust zu trainieren. Das hörst sich zwar jetzt etwas statisch an, kennzeichnet aber aus eigener Erfahrung die Ergebnisse der Nutzung. Minivibratoren sind dazu bestens geeignet, denn man kann diese Geräte einfach intensiver und häufiger nutzen.

Das Material und die Oberfläche der Minivibratoren

Wie schon beschrieben sind die Oberflächen einfach raffiniert, denn das Silikon oder der Kautschuk fühlen sich warm und so weich an, als hätte man natürliche Hautgefühle. Diese Innovationen sollte jede Frau einmal selbst spüren und dann wären da noch die raffinierten Formen, die sich ergonomisch an die Gegebenheiten des Körpers optimal anpassen. Die Hersteller haben hier wirklich einiges entworfen und sich an der Natur orientiert. Kommen wir zur Technik, denn heute geht es nicht um mechanische Vibrationen, sondern einige Geräte arbeiten mit Ultraschall und das ist eine Art Revolution bei den Körpergefühlen. Hier wird pulsierende eine Bewegung erzeugt, die man im Ergebnis der Erfahrungen und Gefühle kaum beschreiben kann. Das ist Mega gut und das zeigt, dass die Hersteller immer wieder neue Technik nutzen um gerade im Bereich der Minivibratoren das Ideal zu erreichen.  Diese Geräte sind ihr Geld wert und wer noch nie einen solchen Vibrator genutzt hat, der hat besonders als Frau wirklich etwas verpasst.

Neugier weckt das Interesse an Minivibratoren

Minivibratoren eignen sich besonders zum Einstieg in die Welt der mechanisch technischen Lust, so bezeichne ich einmal die Neugier, die mit diesen Geräten geweckt wird. Es sind heute auch das Design und die famose Technik, die jede Frau faszinieren und in ihren Bann ziehen. Gerade dann wenn man Geräte zu kaufen bekommt, die auch noch mit einer Fernbedienung ausgestattet sind, dann bekommt man den optimalen Kick. Es geht auch um die Einstellmöglichkeiten, denn nicht immer ist die Masse das optimale Novum, sondern mit wenigen Programmen kann man besser wählen. Ich zumindest finde es ausreichend, wenn man Möglichkeiten bekommt, die einem einen Rahmen bieten. Vielfach muss man aber auch über die eigene Muskulatur mit arbeiten und in gewisser Weise die eigene Lust dazu steigern. Wie schon beschrieben ist es eine Art Training der Lust und je häufiger man trainiert, desto besser wird man stimuliert und man bekommt als Lohn die Anerkennung eine perfekte Liebhaberin zu werden.

Ein Fazit für Minivibratoren

Ich selbst kann einmal versuchen ein Fazit für Minivibratoren zu definieren, denn ich habe genügend eigene Erfahrungen gesammelt um genau zu erklären wie gut diese Massagegeräte funktionieren und wie intensiv es sein kann, diese Erfahrungen zu machen. Mein Fazit lautet, es sind nicht nur kompakte und ideenreiche Geräte, sondern es sind aktive Mittel der Steigerung der eigenen Lust, die man als Minivibratoren zu kaufen bekommt. Das Fazit für diese Geräte fällt überaus gut aus, denn etwa die kleinen Minivibratoren die man einführen kann sind absolut der Kick für mich. Ich liebe es mich selbst zu stimulieren und das schafft auch einen besondere Art der Unabhängigkeit bei guten Gefühlen und meiner Lust. Ich bin überzeugt von vielen Modellen und besonders die beschriebenen Modelle sind meine Favoriten. Jede Frau sollte sich einen solchen kleinen und kompakten Begleiter gönnen, denn die Lust kann überall warten und damit kann man sich die Entspannung am Tag fast überall gönnen. Ich sehe das Fazit deswegen so gut, da diese Geräte sehr diskret zu verwenden sind und mir das optimale Gefühlsempfinden bringen. Wie beschrieben zum Training sind die Geräte ideal, denn man kann sich wirklich seinen Körper optimal vorbereiten und als Ergänzung zu lustvollen Momenten kann man viele dieser Geräte einsetzen. Zudem sind die Geräte zu guten Preisen zu bekommen und man kann wirklich aus der Vielfalt profitieren.

 Das ergibt in der Summe ein überzeugend positives Fazit für fast alle Minivibratoren, die es auf dem Markt gibt. Man bekommt eben auch individuell immer das was man will beim Angebot der Minivibratoren.